Fahren mit Anhänger

Fahrerlaubnisklasse BE

Die Grundausbildung besteht aus " normalen " Fahrstunden, in denen du ein Gefühl für das Fahren mit Anhänger bekommen sollst. Dazu kommt die fahrtechnische Vorbereitung, das " Verbinden und Trennen "sowie die Grundfahraufgabe - hier übst du das Rangieren, bis du die Fahrzeugkombination " mit links " um die Ecke bugsieren kannst.

Die besonderen Ausbildungsfahrten sind:

  • 3 Überlandfahrten
  • 1 Autobahnfahrt
  • 1 Nachtfahrt

 

B 96: KLASSE B MIT SCHLÜSSELZAHL 96

Voraussetzung

Fahrerlaubnisklasse B sowie erfolgreiche Teilnahme an einer Fahrerschulung von mindestens 7 Zeitstunden.

Die Fahrerschulung besteht aus 3 Bausteinen:

  1. 1. Theoretische Schulung ( min. 2,5 Zeitstunden )
  2. 2. Praktischer Übungsstoff ( min. 3,5 Zeitstunden )
  3. Hier übst du verschiedene Fahrmanöver ( Übungsplatz ).
  4. 3. Fahrpraktische Übungen ( min. 1 Zeitstunden )

Danach erhältst du eine Teilnahmebescheinigung. Diese wird anschließend bei der Behörde ( Bürgeramt ) eingereicht. Erst zur Fahrschule und dann zum Amt!

Anhänger der Klasse B

Wer im Besitz der Klasse B ist, darf einen Anhänger mitnehmen, wenn...
> entweder die zulässige Gesamtmasse des Anhängers max. 750 kg beträgt.
> oder die zulässigebGesamtmasse dder Kombination ( Fahrzeug + Anhänger ) 3.500 kg nicht übersteigt.

Erweiterung der Klasse B durch Zuteilung der Schlüsselzahl 96 (B 96)